header banner
Default

Ein Monat nach der Veröffentlichung ist der Ryzen 9 7950X3D von AMD kaum verfügbar


Zwei Wochen ist es her, dass AMD mit Ryzen 9 7950XD (Test) und Ryzen 9 7900X3D (Test) die ersten Zen-4-Prozessoren mit zusätzlichem L3-Cache in den Handel entließ. Eine der beiden CPUs ist bereits im Preis gefallen, die andere quasi nirgends verfügbar. Hat die Community zugeschlagen – oder wartet ihr bislang vergeblich?

Zwei Prozessoren, zwei gegensätzliche Situationen

Ryzen 9 7950X3D und Ryzen 9 7900X3D geben in gleich doppelter Hinsicht ein ambivalentes Bild ab. Einerseits ist da die Diskrepanz beim 3D-V-Cache-Leistungssprung, der nur beim teureren 16-Kern-Prozessor voll durchschlägt: Im Performancerating auf ComputerBase landet AMDs neues Topmodell für Spieler 19 Prozent vor dem Ryzen 9 7950X (Test) ohne gestapelten SRAM und schlägt damit auch alles, was Konkurrent Intel derzeit zu bieten hat. Sogar den Core i9-13900KS (Test) – und zwar bei halber Leistungsaufnahme in Spielen. Ein Prozessor der Superlative also. Und das gilt auch beim Preis: Gemäß unverbindlicher Preisempfehlung kostet der Ryzen 9 7950X3D hierzulande 789 Euro – so teuer war auf einem Mainstream-Sockel lange keine CPU mehr.

Im Handel wurde dieser Preis aber schon zum Marktstart überboten; bei einigen Händlern wechselte das Topmodell für knapp 1.000 Euro den Besitzer. Allerdings nicht lange, denn die Verfügbarkeit ist so schlecht, wie Hardware-Enthusiasten es nach dem Start der Next-Gen-CPUs und -Grafikkarten Ende 2022 schon gar nicht mehr gewohnt waren. In den vergangenen zwei Wochen war der Ryzen 9 7950X3D nur sporadisch bei wenigen Händlern verfügbar – und seit dem Marktstart nie wieder zum UVP. Auch derzeit ist die CPU nirgends zu haben; der Preisvergleich listet kein einziges Angebot.

Eckdaten und Preise der Ryzen 7000X3D im Vergleich zur Konkurrenz

Ein ganz anderes Bild zeigt sich beim mit lediglich sechs „V-Cache-Kernen“ ausgestatteten Ryzen 9 7900X3D, der aber auch nur um 12 Prozent zulegt und sich auf dem Niveau des wesentlich günstigeren Core i7-13700K einordnen muss. Kein Wunder also, dass die Nachfrage mutmaßlich niedriger ausfällt, zumal die CPU gemäß UVP nur 110 Euro günstiger ist. Im Handel wiederum ist der 7900X3D nicht nur seit Verkaufsstart bei gut einem Dutzend Händler ab Lager lieferbar, sondern inzwischen auch schon knapp 40 Euro unterhalb des UVP zu erstehen.

Habt ihr zugeschlagen – oder wartet ihr (vergeblich)?

Wie hat die Community auf ComputerBase den Marktstart der ersten beiden Zen-4-CPUs mit 3D V-Cache erlebt? Habt ihr einen Ryzen 9 7950X3D oder Ryzen 9 7900X3D gekauft? Wartet ihr bislang vergeblich auf eine Gelegenheit, das neue Topmodell zu kaufen? Oder wartet ihr auf den kleineren Ryzen 7 7800X3D, der am 6. April erscheinen soll?

Hast du eine Zen-4-CPU mit 3D V-Cache gekauft?
  • Ja, ich habe den Ryzen 9 7950X3D zum UVP von 789 Euro gekauft.

    3,2 %

  • Ja, ich habe den Ryzen 9 7950X3D gekauft, musste aber oberhalb des UVP zahlen.

    1,1 %

  • Ja, ich habe den Ryzen 9 7900X3D gekauft.

    0,4 %

  • Nein – ich wollte den Ryzen 9 7950X3D kaufen, habe ihn aber nicht erhalten.

    8,7 %

  • Nein, ich warte auf den Ryzen 7 7800X3D.

    26,4 %

  • Nein, aber das hatte ich ohnehin nie vor.

    60,3 %

Update 31.03.2023 11:19 Uhr

Einen Monat nach Markteinführung hat sich an der Verfügbarkeit der beiden Ryzen 9 7000X3D nichts geändert: Bei mehreren Händlern dauerhaft ab Lager verfügbar ist nur der wenig überzeugende Ryzen 9 7900X3D (Test), den es inzwischen ab 632 Euro statt 679 Euro UVP gibt. Den großen Ryzen 9 7950X3D reichen Händler hingegen aktuell nicht einmal per API im Preisvergleich ein, sondern verkaufen Ware, sofern sie welche bekommen, direkt an bestehende Vorbesteller – oder an die ersten Kunden, die von verfügbaren CPUs mitbekommen.

Kommende Woche erscheint mit dem Ryzen 7 7800X3D der von vielen Spielern erwartete 8-Kern-Prozessor mit 3D V-Cache zur UVP von 449 US-Dollar vor Steuern (einen Euro-UVP gibt es noch nicht). Die Verfügbarkeit dürfte auch bei diesem Prozessor ein großes Thema werden.

(*) Bei den mit Sternchen markierten Links handelt es sich um Affiliate-Links. Im Fall einer Bestellung über einen solchen Link wird ComputerBase am Verkaufserlös beteiligt, ohne dass der Preis für den Kunden steigt.

Sources


Article information

Author: Marie Lopez

Last Updated: 1704411241

Views: 818

Rating: 4.6 / 5 (38 voted)

Reviews: 83% of readers found this page helpful

Author information

Name: Marie Lopez

Birthday: 1994-05-27

Address: PSC 8119, Box 2604, APO AE 34865

Phone: +4550914114410304

Job: Civil Engineer

Hobby: Geocaching, Metalworking, Sewing, Swimming, Puzzle Solving, Ice Skating, Knitting

Introduction: My name is Marie Lopez, I am a candid, accessible, sincere, valuable, unswerving, welcoming, brilliant person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.